Hotline +49 (0)5222 - 3631424 | Rückrufwunsch
Gratis Lieferung ab 100 € - Gratis Rückversand

Hochbetten für Kinder

Ab einem gewissen Alter sind Hochbetten der Traum vieler Kinder. Sobald sie fünf oder sechs Jahre alt werden wünschen sich viele Spielbetten oder Etagenbetten. Dabei gibt es sehr viele Unterschiede in punkto Material und Einsatzmöglichkeiten. Einige Betten können Schränke beinhalten, andere eine Rutsche und wieder andere dienen als Ritterburg oder Prinzessinenschloss.

Ab einem gewissen Alter sind Hochbetten der Traum vieler Kinder . Sobald sie fünf oder sechs Jahre alt werden wünschen sich viele Spielbetten oder Etagenbetten . Dabei gibt es sehr viele... mehr erfahren »
Fenster schließen
Hochbetten für Kinder

Ab einem gewissen Alter sind Hochbetten der Traum vieler Kinder. Sobald sie fünf oder sechs Jahre alt werden wünschen sich viele Spielbetten oder Etagenbetten. Dabei gibt es sehr viele Unterschiede in punkto Material und Einsatzmöglichkeiten. Einige Betten können Schränke beinhalten, andere eine Rutsche und wieder andere dienen als Ritterburg oder Prinzessinenschloss.

Filter schließen
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 5
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
1 von 5

Welche Typen von Hochbetten gibt es?

Es gibt klassische Hochbetten, die nichts anderes als ein höher gelegenes Bett darstellen. Über eine seitlich angebrachte Leiter können die Kinder hochklettern. Sämtliche Hochbetten verfügen über einen Rausfallschutz, so dass die Kleinen nachts nicht runterfallen können. Unter dem Bett ist im Prinzip Platz für alles, was die eigene Kreativität zulässt. Dann gibt es jedoch auch Betten, die bereits mehr oder minder vorkonfiguriert sind. So kommen einige dieser Spielbetten mit Rutsche. Das heißt, dass die Kinder nicht über die Leiter aus dem Bett klettern müssen, sondern über eine Rutsche herunterrutschen können. Weiterhin gibt es Betten, die mitsamt Vorhang kommen. Dieser Vorhang ist bedruckt mit einem Schloß, einem Feuerwehrauto oder etwas anderem. Er wird um das Unterteil des Bettes gespannt, so dass die Kinder oben schlafen und unten thematisch spielen können. Andere Betten sind wiederum so konzipiert, dass sie gleichzeitig einen Schreibtisch oder Schrankteile beinhalten. Sie eignen sich vor allem für Räume, die nicht viel Platz bieten. Oben schläft das Kind und unten können Spielsachen oder sonstige Dinge verstaut werden. In der Schreibtischvariante lassen sich direkt unter dem Bett die Hausaufgaben erledigen.

Die Materialien eines Hochbetts

Hochbetten bestehen in aller Regel aus Kieferholz. Dieses ist entweder lackiert in einer bestimmten Farbe oder es behält sein ursprüngliches Aussehen. Bei Betten mit Vorhängen bestehen diese aus 100% Polyester. Sie sind pflegeleicht und können problemlos gewaschen werden. Sämtliche Materialien sind schadstofffrei, so dass Sie guten Gewissens die Kinder darin schlafen lassen können. Alle Hochbetten werden genormt geliefert, so dass es kein Problem ist eine passende Matratze zu finden.

Sicherheit bei Hochbetten

Solche Betten sollten erst von Kindern genutzt werden, die ein gewisses Alter erreicht haben. Kleine Kinder könnten es nicht schaffen die Leiter vernünftig hoch oder runter zu laufen. Der Rausfallschutz schützt davor, dass die Kinder herausfallen. Dennoch ist es möglich, dass zum Beispiel ein separates Netz zwischen Decke und Hochbett angebracht wird, so dass die Kleinen nicht beim Toben oder rumspringen herunterfallen können. Die Leitern der Hochbetten sind in der Regel rutschfest, so dass die Kinder auch mit Socken nicht ausrutschen. Zur Sicherheit ist es möglich, dass separate Antirutschaufkleber angebracht werden. Das gesamte Konstrukt ist so stabil gebaut, dass es auch stärkeren Belastungen stand hält. Die Kinder können also unbesorgt im Hochbett turnen und toben, ohne dass das Bett davon in Mitleidenschaft gezogen werden kann. Tun sie das jedoch, muss unbedingt dafür gesorgt werden, dass sie nicht herausfallen können.

Zuletzt angesehen