Hotline +49 (0)5222 - 3631424 | Rückrufwunsch
Gratis Lieferung ab 100 €

Diese Trends erwarten uns an Weihnachten

Weihnachten - für viele die schönste Zeit des Jahres. Neben dem Verpacken von Geschenken, dem Backen von allerlei Leckereien und dem gemütlichen Zusammensein ist vor allem eine Sache für viele Menschen besonders wichtig: das Dekorieren. Damit es nicht langweilig wird, gibt es jedes Jahr aufs Neue spannende Trends, die für Abwechslung sorgen. Was dieses Jahr zu Weihnachten besonders angesagt ist, erfahren Sie hier.

Diese Farben liegen voll im Trend

Die Klassiker Gold, Rot und Grün dürfen an Weihnachten nicht fehlen - so auch dieses Jahr. Doch gerade die prunkvolle Farbe Gold ist 2018 nicht nur zu festlichen Anlässen gefragt, sondern war bereits das ganze Jahr über die Trendfarbe schlechthin. Besonders beim Baumschmuck und der Tischdekoration lässt sich ein sattes Gelbgold wunderbare integrieren. Ein positiver Nebeneffekt: Die meisten Menschen müssen sich nicht viele neue Accessoires dazukaufen, da goldene Details zumeist vorhanden sind. Auch das Integrieren der Trendfarbe Grün erfordert keinen großen Aufwand. Wer einen Tannenbaum oder ein sattgrünes Gesteck aus frischen Zweigen zu Hause hat, der verfügt bereits über diesen angesagten Farbtupfer. Ansonsten sehen grüne Tischdecken und Glaskugeln besonders gut aus. Rote Accessoires machen sich wunderbar in der Kombination mit Gold und Grün. Auch in Verbindung mit eher zurückhaltenden Naturtönen dient ein sattes Rot als farbenfroher Hingucker.

christmas-tree-1081981_1920

Japanische Einfachheit ist angesagt

Das japanische Design zeichnet sich vor allem durch eine kühle Nüchternheit sowie klare, saubere Linien aus. Die Japaner gelten als genügsam und maßvoll - das spiegelt sich auch in deren Designs wider. Neutrale Erdtöne und helles Holz sorgen für ganz viel Ruhe und Naturnähe. Außerdem wird bei diesem Trend viel Wert auf Übersicht und Ordnung gelegt. Der Tannenbaum darf keinesfalls überladen wirken, sondern vornehm zurückhaltend, ganz nach dem Vorbild japanischer Designs.

Bunte Folklore macht gute Laune an Weihnachten

Ein Trend, der sich gänzlich vom japanischen Stil unterscheidet: die Folklore. Farbenfroh und fröhlich geht es in den Wohnzimmern dieses Jahr an den Festtagen zu - jedenfalls, wenn dieser Trend in die Tat umgesetzt wird. Die skandinavische Kultur vermischt sich mit der aus Südamerika und herauskommt ein bunter Mix aus kräftigen Farben, schweren Stoffen und vor allem natürlich dem typischen Ethno-Muster. Dieses darf sich ruhig in Tischdecken, Servietten oder Zierkissen wiederfinden. Auch Reisende kommen bei diesem Trend voll auf ihre Kosten, da kunterbunte Souvenirs aus aller Herren Länder als Tischdekoration verwendet werden können.

Prunkvoll darf es sein

Wer es eher klassisch mag, der darf in diesem Jahr auch gerne auf bunte Folklore oder zurückhaltende Designs verzichten und sich stattdessen ganz dem typisch weihnachtlichen Prunk hingeben. Ganz im Stile des Rokokos werden die Dekorationselemente so gewählt, dass alles möglichst üppig daherkommen. Das gilt sowohl im Hinblick auf die Materialien, als auch bezüglich der Formen und Größe. Gold vermischt sich mit dunklen Farben, wie zum Beispiel dunklem Blau oder Rot. Feine Spitze, wertvolle Edelsteine und Marmor sind die Materialien, die bei diesem Stil gewählt werden sollten. Wer es besonders extravagant mag, der kann auch zu exotischeren Accessoires, wie Pfauenfedern sowie künstlichen oder echten Palmwedeln greifen. Die Gäste werden auf jeden Fall etwas zu sehen bekommen.

Sie benötigen noch die passende Weihnachtbeleuchtung?

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.